Zweig mit gefärbten Blättern
Im Bandweberhaus des Freilichtmuseums gefertigte Bänder

Höhenvieh & Weideschwein

Alte Tierrassen im LVR-Freilichtmuseum Lindlar

Aussterben verboten! Landwirtschaftliche Nutztierrassen wie der Bergische Schlotterkamm, das Coburger Fuchsschaf oder das Rote Höhenvieh waren früher in der Landwirtschaft weit verbreitet. Beim Rundgang durch das Museum erzählt Ihnen der Landwirt etwas über die Tiere, ihre Eigenheiten und besonderen Qualitäten. Sie lernen alte Landrassen kennen und erfahren, warum sie heute zu den gefährdeten Tierarten zählen.

Termine

nach Vereinbarung
Ort: Museumsgelände
Führung: Rainer Tigges
Teilnehmer: bis 20 Personen
Dauer und Kosten: 2 Stunden 75,00 €, 3 Stunden 105,00 €

Information und Anmeldung

Kulturinfo Rheinland, Pulheim
Telefon 02234 9921-555
Fax 02234 9921-300
E-Mail

Die rückgezüchtete Rasse

Die rückgezüchtete Rasse "Deutsches Weideschwein" lebt im LVR-Freilichtmuseum Lindlar

Die

Die 'Weiße Deutsche Edelziege' war äußerst widerstandsfähig und galt als 'Kuh des kleinen Mannes'

Eine alte Rinderrasse im LVR-Freilichtmuseum Lindlar: Rotes Höhenvieh mit Hörnern und rotbraunem Fell

Eine alte Rinderrasse im LVR-Freilichtmuseum Lindlar: 'Rotes Höhenvieh'

Weiterführende Links