Zweige mit Schnee
Im Bandweberhaus des Freilichtmuseums gefertigte Bänder

Bauernmarkt

Samstag und Sonntag, 25. und 26. August 2018, 10.00–18.00 Uhr
Eintritt für Erwachsene: 9,00 €; Kinder frei

Reges Markttreiben herrscht im LVR-Freilichtmuseum Lindlar am 25. und 26. August 2018. Beim Bauernmarkt bieten zwischen 10 und 18 Uhr über 100 Aussteller umweltfreundliche Produkte aus ökologischer Erzeugung, handwerklicher Fertigung und aus Naturmaterialien an. Im Angebot sind Obst, Likör und Marmeladen, Backwaren, Wurst und Käse, Schafswollsocken, Schmuck, Seife, Holzspielzeug, Keramik, Hüte, Kleidung, Gewürze, Pflanzen, biologische Baustoffe und vieles mehr.

Wegen seiner vielen Attraktionen ist der Markt beliebt bei Kindern und Erwachsenen, denn rundherum gibt es vieles zu erleben. Schmied, Sattler, Seiler und Bäcker zeigen alte Handwerkstechniken. Es werden Sensen gedengelt, Bretter gesägt und die Kräuterfrau verrät Geheimrezepte für die Gesundheit. Der Museumsgärtner stellt alte und seltene Kartoffelsorten aus. Die Museumslandwirte dreschen die Getreideernte mit historischem Gerät und die Bäuerinnen kochen und backen nach alter Art.

Auf den Museumsäckern sind die Zugpferde im Einsatz. Mit der historischen Postkutsche können die Besucher durch das Museumsgelände fahren, und für die Kinder gibt es verschiedene Mitmachaktionen. Beim Bauernmarkt gibt es wieder viele Tiere zu sehen: Hühner, Gänse, Enten, Schafe, Ziegen, Schweine, Pferde und Rinder.

Zusammen mit der Arche-Gruppe Bergisch Land und dem Kaninchenzuchtverein zeigt das Museum alte Nutztierrassen. Zu Gast ist auch der Alpaka-Zuchthof Oberberg mit seinen Tieren.

Für das leibliche Wohl bietet die Museumsgaststätte Lingenbacher Hof kalte und warme Speisen sowie Getränke und Grillspezialitäten an mehreren Ständen im Museumsgelände an. Kulinarische Köstlichkeiten des Bergischen Landes wie Flammlachs, Spanferkel, Champignons, Pizza, Fischspezialitäten und andere Gerichte runden das Angebot ab. Am historischen Kiosk aus Wermelskirchen gibt es neben allerlei Süßigkeiten und Spielzeug wieder vegetarische Köstlichkeiten und frisch gebrannte Mandeln. Der Nordparkplatz und der dortige Museumseingang sind geöffnet. An beiden Tagen verkehrt der Pendelbus zwischen dem Busbahnhof Lindlar und dem Museum.

Bildergalerie (zum Vergrößern Bild anklicken)

Bauernmarkt im LVR-Freilichtmuseum Lindlar

  • Verschiedene Senfsorten in Tontöpfen abgefüllt sind übereinander gestapelt. Obenauf steht ein Korb mit Brot zum Probieren.
  • Kisten mit bunten Wollknäulen, farblich sortiert (blau, grau, braun, gelb)
  • Ein Messer wird geschärft.
  • Die gelbe Postkutsche fährt während des Bauernmarktes im LVR-Freilichtmuseum Lindlar durch das Gelände. Hier vor dem Wohnstallhaus Hoppengarten.
  • Zwei Männer unterhalten sich. Zwischen Ihnen ein Staketenzaus aus Holz und Draht.
  • Auf einem Tisch wird ein Korb geflochten. Noch ist nur der Boden fertig.
  • In drei verschiedenen Körben befindet sich unterschiedlich farbige Rohwolle: dunkelbraun-schwarz, mittelbraun, weiß