Zweige mit Schnee
Im Bandweberhaus des Freilichtmuseums gefertigte Bänder

Bergische Weihnacht

Programm an den drei Adventssonntagen im Dezember

Abseits vom Gedränge der großen Weihnachtsmärkte öffnet das LVR-Freilichtmuseum Lindlar wieder seine weihnachtlich geschmückten Stuben in den historischen Gebäuden. An den drei Adventssonntagen im Dezember wird in sieben Räumen der Wandel des Weihnachtsfestes zwischen 1800 und 1960 anschaulich. Zusätzlich gibt es Handwerksvorführungen. Für den Museumsbesuch gilt die 2G-Regel. Das heißt: Besucher*innen müssen nachweisen, dass sie geimpft oder genesen sind.

Die weihnachtliche Stimmung lädt dazu ein, gemütlich durch das winterliche Museumsgelände zu schlendern. Handwerksvorführungen gibt es dabei in der Bäckerei, der Seilerei und der Hauswirtschaft. Am 3. und 4. Advent bearbeitet der Schmied das heiße Eisen. Im Kiosk „Büdchenzauber“ stehen Süßigkeiten, Spielsachen, gebrannte Mandeln und Glühwein bereit. Der Förderverein des Museums bietet kalte und warme Getränke an.

Die aus den Vorjahren bekannte Veranstaltung "Advent im Museum" findet in diesem Jahr nicht statt.

Bildergalerie (zum Vergrößern Bild anklicken)

Bergische Weihnacht im LVR-Freilichtmuseum Lindlar

  • Weihnachtlich geschmückte Stube um 1850
  • Weihnachtlich geschmückte Stube
  • Weihnachtsstube im Forsthaus Broichen
  • Weihnachtsstube um 1950
  • Weihnachtliche Dekoration in Hof Peters
  • Schmiedevorführung
  • Weihnachtlich dekorierte Stube

Lieblingsrezepte

Wer die Weihnachtsbäckerei daheim ausprobieren möchte, findet hier die schönsten Rezepte aus verschiedenen historischen Backbüchern zum Download.

Viel Spaß beim Backen!

Neu: Online Tickets

zum Ticket-Shop

Weitere Informationen:

kulturinfo rheinland
Tel.: 02234 9921-555
Mail: