Zweig
Im Bandweberhaus des Freilichtmuseums gefertigte Bänder

Trafohäuschen aus Hückeswagen-Herweg

Translozierung in das LVR-Freilichtmuseum Lindlar

Das im Bergischen Heimatstil errichtete und einhundert Jahre alte Gebäude ist an seinem alten Standort in Hückeswagen-Herweg abgebaut und nach Lindlar transportiert worden. Die Trafostation wurde hierfür in drei Teile zerlegt, von denen das schwerste 16 Tonnen wiegt. Die anderen beiden Teile bringen jeweils 14 und fünf Tonnen auf die Waage. In unmittelbarer Nachbarschaft der Museumsgaststätte wird die Trafostation wieder aufgebaut und ab April nächsten Jahres zu besichtigen sein.

Elektrifizierung im Bergischen Land

Viele Jahrzehnte lang verteilte der Trafoturm aus Herweg den Starkstrom aus der Überlandleitung für die Haushalte in seiner näheren Umgebung um und versorgte diese mit Licht- und Kraftstrom. Er steht am Anfang der Elektrifizierung der bergischen Landgemeinden zwischen Wuppertal und Waldbröl. Erst wenige Jahre zuvor war in Remscheid-Lennep ein Elektrizitätswerk entstanden, das das Umland mit Strom versorgte, nachdem sich in Städten wie Barmen, Elberfeld oder Gummersbach entsprechende Einrichtungen schon in den 1890er Jahren etabliert hatten.

Sorge um das Landschaftsbild

Als 1913 in Herweg zwischen Hückeswagen und Radevormwald eine Trafostation für den Anschluss der Haushalte an das Stromnetz gebaut werden sollte, sprachen sich die Menschen gegen das Gebäude aus: Zwar lohnte sich die Umstellung von fossilen Brennstoffen auf den sicheren und effizienteren elektrischen Strom für die Einwohnerinnen und Einwohner, doch fürchteten sie um das einzigartige Landschaftsbild ihrer Heimat, sollte es doch bald von überirdischen Stromleitungen durchzogen sein. Letztendlich setzte sich die technische Neuerung jedoch durch, wobei die Umspannstation jedoch im Sinne einer geringeren Auffälligkeit im Bergischen Landstil errichtet wurde. Seit 2010 ist das Trafohäuschen außer Betrieb.

Bildergalerie vom Abbau der Trafostation (zum Vergrößern Bild anklicken)

  • Die Trafostation kurz vor dem Abbau
  • Die Trafostation kurz vor dem Abbau
  • Aufladen der Trafostation mit dem Schwerlastkran
  • Aufladen der Trafostation mit dem Schwerlastkran
  • Aufladen der Trafostation mit dem Schwerlastkran
  • Aufladen der Trafostation mit dem Schwerlastkran
  • Abladen der Trafostation im LVR-Freilichtmuseum Lindlar
  • Einweihung der Trafostation im Gelände des LVR-Freilichtmuseums Lindlar


Weitere Gebäude in der Baugruppe Oberlingenbach